top of page

JobLUST statt JobFRUST - HRlerin auf New Work Mission

Aktualisiert: 12. Juli 2022


Rückblick ins Frühjahr 2021.

Es ist Sonntagnachmittag. Ich sitze mal wieder auf meiner Couch und lasse mich von irgendeiner Netflix-Serie berieseln. Sozusagen das Corona-Standard-Programm.


Während ich so vor dem Fernseher sitze, schaue ich auf die Uhr und bin erleichtert, dass es erst 14:27 Uhr ist. Mir bleibt immerhin noch ein halber Tag bevor ich wieder arbeiten muss. Wenn ich nur an den Montagmorgen und an meinen Job denke, macht sich direkt Frust und Unzufriedenheit in mir breit.


Doch warum ist das so?

Seit meinem Bachelorstudium, welches ich im Bereich Personalmanagement im Frühjahr 2015 erfolgreich abgeschlossen habe, ging meine Karriere steil nach oben. So hatte ich beispielsweise mit bereits 26 Jahren die Aufgabe, die komplette HR-Arbeit im Großraum Stuttgart für meinen damaligen Arbeitgeber zu verantworten. Ich wurde also schneller in eine Führungsposition befördert als ich es je für möglich gehalten hätte. Dadurch lernte ich die Personalarbeit in sämtlichen Facetten kennen und durfte in Rekordzeit zur HR Expertin heranwachsen. Langeweile im Job - bei mir Fehlanzeige. Also woher kommt dann diese Unlust und innerliche Bedrücktheit wenn ich an die Arbeit denke?

Heute, am 02. Juli 2022 ist es mir völlig klar!


Ich hatte schlichtweg keine Lust mehr darauf in einem Arbeitsumfeld tätig zu sein, welches sich selbst im Weg steht und das vorhandene Potential nicht ausschöpft. Zu oft habe ich als Personalerin und Führungskraft 4-Augen-Gespräche mit Mitarbeitenden aller Hierarchieebenen geführt und wurde stets mit den gleichen, größtenteils hausgemachten, Problemen konfrontiert: Inflexibilität, eine nicht vorhandene Fehler- & Vertrauenskultur, schlechte Kommunikation, verbesserungswürdige Führungskompetenzen der Manager:innen, kein Blick für gesundes, achtsames Arbeiten und so weiter. Und wenn ich ehrlich bin, konnte ich das Feedback in den meisten Fällen sehr gut nachvollziehen, da es mir als Mitarbeiterin häufig selbst so erging. Als Personalerin und somit Repräsentantin des Unternehmens konnte ich das zum damaligen Zeitpunkt so aber nicht zugeben.


So saß ich also im Frühjahr 2021 auf meinem Sofa, froh darüber, noch für ein paar Stunden das Wochenende genießen zu können und gleichzeitig mit dem Hintergedanken, dass etwas passieren muss, um dem beruflichen Frust zu entfliehen. Schließlich habe ich noch gute 30 Jahre im Arbeitsleben vor mir...

Was kann ich also tun? Was wünsche ich mir für die Zukunft?

Und mir war klar: ICH WILL JOBLUST STATT JOBFRUST!

Und ich weiß genau, dass es dir auch so geht!

Morgens stehst du gegebenenfalls noch halbwegs motiviert auf und wappnest dich für den Tag. Aber es holt dich ein und du fragst dich, ob dieser Job, dieses Unternehmen, diese Art zu arbeiten, dieses Mindset etc. das ist, wofür du brennst, wofür du einstehst. Ob es das ist, was du dir für deine Belegschaft bzw. dein Team wünschst?



Meine Vorstellung für die Arbeit von Heute & Morgen sieht jedenfalls so aus:

  • Ich will eine Arbeitswelt schaffen, die eine moderne, zukunftsorientierte, wertschätzende und achtsame Unternehmenskultur hervorbringt!

  • Ich will eine Umgebung gestalten, die den Mensch wieder in den Fokus rückt und Individualität sowie Flexibilität am Arbeitsplatz nicht nur zulässt, sondern auch fördert!

  • Ich will Unternehmen und Führungskräfte für New Work begeistern, sie an ihre Vorreiterrolle erinnern und sie bei ihrem Weg zum New Normal begleiten!

  • Ich will Menschen in ihrer Weiterentwicklung unterstützen, sodass ihr Mindset & Handeln auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtet sind und sie ihr ganzes Potential entfalten können!

  • Ich will, dass wir alle Lust auf unseren Job haben, uns auch bei der Arbeit in einer Wohlfühlatmosphäre bewegen können und dabei das Business rocken!

An diesem Punkt musste ich mir jedoch eingestehen, dass ich diese Ziele nicht in meinem Angestelltenverhältnis realisieren kann. In dieser Konstellation ist der Hebel eindeutig zu kurz. Und so kam es zur Geburtsstunde von PionierArbeit. Ein Unternehmen, welches DIE New Work Pioniere hervorbringt, die in der Arbeitswelt der Zukunft zwingend benötigt werden, um Unzufriedenheit und Fluktuation im War for Talents zu besiegen! So zog ich, zunächst nebenberuflich, mein Business auf, bis ich dann, mit dem ersten Kundenauftrag in der Tasche, Ende 2021 meine Festanstellung kündigte, um mich zu 100 % auf die JOBLUST konzentrieren zu können.

Hier bin ich also, eine HRlerin auf New Work Mission, mit dem Anliegen, mein Wissen und meine Erfahrungen mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen. Denn umso mehr von uns Kenntnis darüber erlangen, welche Veränderungen es braucht, um künftig in einer modernen & gesunden Arbeitswelt zu arbeiten, desto näher kommen wir an diesen Wunschzustand heran. Gemeinsam.


Also wie siehts aus? Tischkickerst du noch oder New Workst du schon?


Mache jetzt den ersten Schritt als Vorreiter:in der neuen Arbeitswelt und abonniere meinen Blog, um die aktuellen Themen rund um New Work nicht mehr zu verpassen! Kommentieren und Teilen ist ausdrücklich erwünscht 😉

Und wenn dir danach ist, dich persönlich auszutauschen, dann melde dich gerne über die Social Media Kanäle, telefonisch oder per Mail bei mir. Die Kontaktdaten findest du überall auf der Website oder nutze das Kontaktformular.

Ansonsten wünsche ich dir künftig viel Spaß beim Lesen, Impulse sammeln, inspirieren lassen, diskutieren, adaptieren und kritisieren 😉 Ich freue mich jedenfalls riesig darüber, dass du den Weg hierher gefunden hast!


💚-lich Willkommen!!!


Liebe Grüße

Desi von PionierArbeit 🙋🏻‍♀️


 







76 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page